Januar - Februar

Niedersachsen-Rückblick 2017 - Das war los im Januar und Februar

Ein Parteiwechsel mit weitreichenden Folgen, Terrorprozesse und der Abgas-Skandal bei VW: Das Jahr 2017 hat in Niedersachsen viele Schlagzeilen gebracht. Eine Übersicht über wichtige Ereignisse aus Politik, Wirtschaft, Vermischtem und Kultur:


JAN - FEB | MÄR - APR | MAI - JUN | JUL - AUG | SEP - OKT | NOV - DEZ


03.01.2017 - Windrad-Unfall

Ein knapp 100 Meter hohes Windrad stürzt im Kreis Harburg um. Verletzt wird niemand. Später wird klar, dass defekte Blattlager die Ursache waren. Die Rotorblätter des Rades drehten sich deswegen zu spät aus dem Wind, als der zu stark für einen sicheren Betrieb wurde.


05.01.2017 - Kinder-Überraschung auf Langeoog

Langeoog.jpg
 (Foto: picture alliance / Klaus Kremer/)

Auf Langeoog werden Hunderttausende Überraschungseier-Kapseln mit Spielzeug angespült. Touristen sammeln sie am Strand auf. Die Kapseln stammen aus dem Container eines Schiffes, der bei einem Sturm zwei Wochen zuvor Teile seiner Ladung verloren hatte.


09.01.2017 - Toter Säugling in Soltau

Ein toter Säugling wird in einem Mehrfamilienhaus in Soltau entdeckt. Die Mutter ist zunächst verschwunden, später kommt sie vor Gericht, der Prozess ist bis kurz vor Weihnachten terminiert. Die Frau aus Eritrea leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung.


25.01.2017 - Wieder eine Landeszentrale für Politische Bildung

Landeszenral polische Bildung Eröffnung.jpg
 (Foto: picture alliance / Holger Hollem)

Die Landeszentrale für politische Bildung in Niedersachsen wird neu eröffnet. "Es gibt kein vererbbares Dauerabonnement auf Demokratie", sagt Ministerpräsident Stephan Weil bei der Eröffnung.


26.01.2017 - Urteil gegen 16-jährige Salafistin

Für die Messerattacke auf einen Polizisten um Bahnhof in Hannover wird die 16-jährige Safia S. zu sechs Jahren Haft verurteilt. Den Angriff wertet das Gericht als versuchten Mord, außerdem wird Safia Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgehalten. Der Polizist überlebt den Angriff schwer verletzt.


27.01.2017 - Winterkorn unter Druck

VW.jpg
 (Foto: picture alliance / Uwe Zucchi/dp)

Im VW-Abgasskandal gerät der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn zunehmend ins Visier der Justiz. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen ihn wegen des Anfangsverdachts des Betruges. Winterkorn soll früher als zugegeben von der Diesel-Manipulationssoftware gewusst haben.


01.02.2017 - Landwirt schießt auf Tierärzte

Im Streit um die Haltung seiner Tiere schießt ein Landwirt aus dem Kreis Cuxhaven auf den Leiter des örtlichen Veterinäramtes. Der Tierarzt wird schwer verletzt. Die Tiere des Landwirts sollten abgeholt werden, weil sie nicht ordnungsgemäß gehalten wurden.


07.02.2017 - EWE-Vorstand stolpert über Klitschko-Spende

Beim Oldenburger Energieanbieter EWE stolpert Vorstandschef Matthias Brückmann über eine 253.000 Euro-Spende an die Stiftung des Ex-Boxweltmeisters Wladimir Klitschko. Brückmann soll eigenmächtig gehandelt haben. Die Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts der Untreue auf.


09.02.2017 - Schlag gegen Islamisten in Göttingen

Festnahme Islamisten.jpg
 (Foto: picture alliance / Stefan Rampfe)

Zwei Islamisten werden in Göttingen festgenommen, sie sollen einen Anschlag geplant haben. Die beiden sind seit längerem in der Salafisten-Szene aktiv gewesen. Später werden sie abgeschoben. Die Männer klagen gegen ihre Abschiebung, haben aber vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit ihrer Klage keinen Erfolg.


24.02.2017 - Maximal 10 Millionen Jahresgehalt bei VW

Bei Volkswagen gilt für die Top-Manager nach dem Abgasskandal und massiver öffentlicher Kritik künftig eine Obergrenze bei den Gehältern. Das beschließt der Aufsichtsrat. Der Vorstandschef soll künftig höchstens 10 Millionen Euro im Jahr verdienen, die Vorstandsmitglieder maximal 5,5 Millionen Euro.


27.02.2017 - Radikaler Jobabbau bei der Lloyd Werft

Die angeschlagene Bremerhavener Lloyd Werft streicht 117 der insgesamt knapp 400 Arbeitsplätze. Das teilt die Geschäftsleitung mit.


JAN - FEB | MÄR - APR | MAI - JUN | JUL - AUG | SEP - OKT | NOV - DEZ