Urteil

Haftstrafe nach tödlichen Schüssen auf Ehemann in Algermissen

Das Landgericht Hildesheim hat die angeklagte Ehefrau zu elf Jahren Gefängnis verurteilt.


Justitia.jpg
 (Foto: picture alliance / Frank Rumpenh)

Die Automechanikerin hatte sich in dem Verfahren nicht zu den Vorwürfen geäußert. Zum Schluss sagte die 21-Jährige nur, sie habe ein reines Gewissen. Die Richter sahen es aber als erwiesen an, dass sie ihren 63-jährigen Ehemann Ende Juli vergangenen Jahres erschossen hat. Danach fuhr sie mit ihrem Liebhaber in den Urlaub nach Italien. Mit dem Strafmaß entsprach das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte Freispruch aus Mangel an Beweisen beantragt.