Wir retten Leben!

"Rettungstage" für Schüler in ganz Niedersachsen!

Die DLRG will nach den Sommerferien überall im Land mit Schülern im Wasser trainieren. Die Kids sollen lernen, wie sie sich und andere aus dem Wasser retten können.


IMG_9140.JPG

Den Anfang haben 25 Schüler der IGS List im Annabad Hannover gemacht. Sie trainierten die Rettung aus dem Wasser.

Beim Üben kamen unter anderem Rettungsbälle, -puppen und Wurfsäcke zum Einsatz. Mit Hilfe von Rettungsgurten schleppten sich die Kinder auch gegenseitig in dem Schwimmbecken ab.

Ziel der DLRG ist ein regelmäßiger Projekttag an Schulen in Niedersachsen. DLRG-Mitglieder trainieren mit den Kindern, wie sie andere Menschen im Wasser retten können. Es sind unvorhergesehene Situationen:

Was mache ich, wen mein Freund ins Wasser fällt?

"im Becken lernen die Schüler, wie schwer ist es, mit den Klamotten am Körper zu schwimmen und dann auch noch andere zu retten", erklärt Niedersachsens DLRG-Vizepräsidentin Sari-Angès Sieg. Die Sparkassen stellen Geld zu Verfügung, sodass die Teilnahme für die Schulen kostenlos ist.

91593810.jpg
 (Foto: picture alliance / Silas Stein/d)

Die DLRG startet die Aktion gerade in Zeiten in denen immer weniger Kinder schlecht oder gar nicht schwimmen können

Mindestens jeder zweite Grundschüler bundesweit kann nicht richtig schwimmen.