Vogelgrippe

Stallpflicht auch für Geflügel in Hannover

Der Zoo Hannover hat seine Enten, Gänse und Hühner wegen der Vogelgrippe schon in den Stall geholt. Jetzt müssen alle Halter in der Landeshauptstadt ihr Geflügel von der Außenwelt abschirmen.


Puten im Stall.jpg
 (Foto: picture alliance / Carsten Rehde)

Hannover hat ab sofort die Stallpflicht angeordnet. Sie gilt Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse. Sämtliches im Stadtgebiet gehaltenes Geflügel darf ausschließlich in geschlossenen Ställen oder unter einer sicheren Schutzvorrichtung gehalten werden. Sie muss oben und an den Seiten vor Wildvögeln geschützt sein. Bei der Geflügelpest handelt es sich um eine hoch ansteckende und sich schnell verbreitende Viruskrankheit.