Arbeitsmarkt

Weniger Arbeitskräfte nachgefragt - Arbeitsmarktzahlen erwartet

Zuletzt ist die Arbeitslosenzahl in Niedersachsen zurückgegangen. Doch die Konjunktur trübt sich ein - Im November wurden weniger Arbeitskräfte benötigt als in den Vormonaten. Jetzt legt die Arbeitsagentur die neuen Zahlen vor.


Gerüst Großbaustelle_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Hannover (dpa/lni) - Kriselnde Wirtschaft, trübe Konjunkturaussichten: In Niedersachsen sind im November weniger Arbeitskräfte benötigt worden als in den Vormonaten. Der von der Agentur für Arbeit am Donnerstag veröffentlichte Arbeitsmarktindex sank um vier Zähler auf 253 Punkte. Damit lag er 34 Punkte unter dem Vorjahreswert. Am Freitag (10.00 Uhr) legt die Agentur für Arbeit ihre Arbeitsmarktzahlen für November vor.

Positive Zahlen für Niedersachsen

Im Oktober lag die Arbeitslosenquote in Niedersachsen bei 4,8 Prozent. 210 144 Menschen waren arbeitslos gemeldet, was einen Rückgang von 1,3 Prozent im Vergleich zum September bedeutete. Auch im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es in Niedersachsen im Oktober weniger Arbeitslose, der Rückgang betrug 2,2 Prozent. In Bremen hat sich die Zahl der Arbeitslosen in den letzten beiden Monaten kaum verändert. Allerdings waren im Oktober mit 36 000 Menschen 6,1 Prozent mehr Personen arbeitslos als im Vorjahr.

(dpa)