Vogelgrippe

Graugans im Kreis Peine am Erreger H5N8 verendet

Bei dem in Wahle gefundenen Wildvogel ist die gefährliche Variante der Geflügelpest nachgewiesen worden.


Pommerngänse.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Nach dem erneuten Vogelgrippefall verzichtet der Kreis Peine aber darauf, einen Beobachtungs- oder Sperrbezirk einzurichten. Denn in der Umgebung gibt es kaum Geflügelhöfe. Die wenigen Geflügelhalter wurden aufgefordert, die Stallpflicht weiterhin einzuhalten. Außerdem müssen sie die vorgeschriebenen Hygieneregeln beachten. Am Zugang zum Stall müssen zum Beispiel Desinfektionsmittel vorhanden sein, um Schuhe aber auch Hände zu desinfizieren.