Falscher Alarm

Polizei sucht in Braunschweiger Schlossarkaden nach Attentäter von Berlin

Die Polizei ist dem Hinweis einer Frau nachgegangen. Sie war überzeugt, den gesuchten Terroristen in dem Komplex gesehen zu haben.


Blaulicht.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Um 13 Uhr 15 ging der Anruf der Frau bei der Polizei ein. Wenig später schon fuhren 12 Streifenwagen an den Schlossarkaden vor. Beamte umstellten den riesigen Komplex und kontrollierten die Ausgänge. Zivilpolizisten suchten das Gebäude nach dem gesuchten Mann ab. Doch es wurde niemand gefunden, auf den die Beschreibung passt. Rein zufällig kam es in dem Einkaufszentrum auch noch zu einem Feueralarm. Aber auch dabei handelte es sich um falschen Alarm.