Braunschweig

Rätsel um verschwundene Studentin bleibt ungelöst

31 Jahre war die Frau abgetaucht - und schweigt


Das mysteriöse Verschwinden einer Braunschweiger Studentin wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Die Frau war 31 Jahre lang nicht aufzufinden – und schweigt zu den Gründen.

Die Informatikstudentin war im Juli 1984 spurlos verschwunden. Die Polizei ging nach ergebnisloser Fahndung von einem Gewaltverbrechen aus. Vor einem Jahr dann die überraschende Nachricht: Als Polizisten in Düsseldorf einen Wohnungseinbruch aufnehmen, räumt die damals 55-jährige Mieterin ein, sie sei die vermisste Studentin aus Braunschweig. Ihr Motiv bleibt unklar, die Frau erklärt nur, sie wolle keinen Kontakt zu ihrer Familie haben. "Die Frau will und wird sich zu den Umständen nicht äußern", sagte Polizeisprecher Joachim Grande.