Steuerhinterziehung

Manipulation von Kassen: Steuern in Millionenhöhe hinterzogen

Sie sollen durch manipulierte Kassen zur Steuerhinterziehung in Millionenhöhe beigetragen haben. Zwei Männer stehen deshalb in Osnabrück vor Gericht. Heute wird das Urteil erwartet.


Prozess Osnabrück_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Osnabrück (dpa/lni) - Im Prozess um manipulierte Kassen und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe will das Landgericht Osnabrück am Donnerstag (9.00 Uhr) ein Urteil fällen. Angeklagt sind zwei Männer, die insgesamt sechs Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben sollen. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Männern im Alter von 56 und 58 Jahren vor, über ihre Gelsenkirchener Firma in mehr als 1000 Fällen Asia-Restaurants in ganz Deutschland mit umprogrammierbaren Kassen ausgestattet zu haben. Damit konnten die Restaurantbetreiber unbemerkt Umsätze aus den Abrechnungen verschwinden lassen.

(dpa)