Brückentagswoche

Verkehrs-Kais Stauprognose für die Brückentagswoche

In der Brückentagswoche gibt es gleich mehrere Feiertage in unterschiedlichen Bundesländern. Am 31. Oktober ist Niedersachsen und weiteren Bundesländern Feiertag, am 1. November hat unter anderem Nordrhein-Westfalen frei. Auf diesen Strecken erwartet Verkehrs-Kai Staus.


Stau-Verkehrs-Kai_picture-alliance.jpg
(Foto: picture alliance / dpa)

Staugefahr durch Baustellen

  • A1 Groß Ippener – Wildeshausen – Bremen
  • A2 frei: aktuell ohne größere Baustelle
  • A7 mehrere kilometerlange Baustellen: auf der Strecke Hannover – Göttingen zwischen Hildesheim – Salzgitter – Nörten-Hardenberg.

Änderung im Heidekreis: Hier ist der Abschnitt zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel fertiggestellt, aber im Anschluss starten die neuen Arbeiten auf der Strecke.

Am Donnerstag und Freitag erwarte ich Staus in den Innenstädten von Niedersachsen bzw. Nordrhein-Westfalen, weil viele die Feiertage vor allem zum Einkaufen nutzen. Schon am Karfreitag meldeten grenznahe Städte in den Niederlanden "Holland in Not", weil sie nahezu von deutschen Freizeit-Shoppern überrannt wurden.

Was den Verkehr in die Niederlande angeht, wird sich das voraussichtlich an beiden Tagen wiederholen: Donnerstag kommen wir Niedersachsen und schnappen den Nachbarn aus NRW die besten Angebote vor der Nase weg. Freitag kommen dann Einkäufer aus Nordrheinwestfalen auch in unsere Geschäfte: Osnabrück, Hameln, Hannover bereiten sich auf den Shopping-Ansturm vor.

Für Speditionen wird der Normalbetrieb erschwert: Nur mit Sondergenehmigung dürfen Laster an Feiertagen fahren. Das trifft Unternehmen im Osnabrücker Land besonders hart, denn schon nach wenigen Kilometern erreicht der Schwerlastverkehr die Landesgrenze nd muss eine Zwangspause einlegen.